Veranstaltungen

Regelmäßige Treffen

Wir treffen uns jeden Mittwoch um 20:00 in der Cafeteria im A-Gebäude der DHBW Mosbach. Du bist herzlich eingeladen vorbei zu schauen 🙂

Da es jedoch vorkommen kann, dass es einmal ausfällt oder wir uns wo anders treffen, informiere dich im Feld Ankündigungen auf der Startseite über Änderungen. Wenn du ganz sicher gehen willst schreibe uns bevor du kommst eine Mail oder über Facebook.

Bibel & Wissenschaft

Ein Widerspruch?

Vortrag

caret-down caret-up caret-left caret-right
Dr. Albrecht Kellner - Physiker und Raumfahrt-Manager i.R.
Dr. Albrecht Kellner ist geboren und aufgewachsen in Namibia und hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert. Er war über 20 Jahre lang für die internationale Raumfahrtfirma Astrium Space Transportation tätig, zuletzt als stellvertretender Technischer Direktor. Mit seinen Vorträgen möchte er Glaubensbarrieren abbauen, die auf einem falschen Verständnis naturwissenschaftlicher Erkenntnisse beruhen und Hinweise, insbesondere der modernen Physik, auf die Existenz eines Schöpfers und ihre Übereinstimmung mit den Aussagen der Bibel herausarbeiten. Darüber hinaus hat er folgende Bücher zum Thema veröffentlicht: Expedition zum Ursprung. Ein Physiker sucht nach dem Sinn des Lebens (SCM Brockhaus); Christsein ist keine Religion. Ein Physiker entdeckt die Antwort (fontis).

Woher wusste die Bibel, was die Naturwissenschaft erst in den letzten hundert Jahren entdeckte?

Habt ihr euch schon mal gefragt ob Glaube, Bibel und Wissenschaft zusammenpassen? Ob es da nicht vielleicht doch eine Verbindung zwischen Gott und der Entstehung des Universums gibt? Genau deshalb haben wir von Campus Connect uns entschlossen einen Vortrag zu diesem Thema anzubieten und Herr Dr. Kellner eingeladen.
Im Vortag wird aufgezeigt, wie sehr sich die moderne Physik der Bibel immer mehr annähert. Wie Dinge, die die Bibel schon vor Jahrtausenden gesagt hat, erst von der klassischen Naturwissenschaft bekämpft, aber jetzt durch die moderne Physik immer mehr bejaht werden. Immer mehr stellt sich heraus: Nicht die Bibel müsste etwa revidiert werden, sondern die Physik musste sich immer wieder korrigieren und kommt dabei den biblischen Aussagen jetzt immer näher! Diese Erkenntnis ist tiefer, als sie auf dem ersten Blick erscheinen mag, und könnte helfen, Hindernisse im Verständnis der Aussagen der Bibel auszuräumen. Hiervon ausgehend mündet der Vortrag in eine gut nachvollziehbare, sachliche Darstellung der zentralen Aussagen des christlichen Glaubens.
Wir laden euch alle herzlich ein vorbeizuschauen, den Vortrag anzuhören und bei leckeren Snacks und Getränken einen schönen Abend mit guten und interessanten Gesprächen zu genießen. Wer sich schon vorher andere Vorträge des Referenten anhören will, kann dies hier tun:
Mittwoch, 05.06.19

19:00 bis ca. 20:30

Mensa

im Ärztehaus Knopfweg 1, Mosbach

Eintritt frei

Für Studenten der DHBW und alle Interessierten

*Hinweis: Du musst die ICS-Datei mit deinem Kalender-Programm öffnen!

Archiv

Alte Veranstaltungen

Alpha Kurs

Abenteuerlustig? Willkommen bei Alpha! Starte dein Abenteuer und entdecke Leben, Glauben, Sinn. Alpha ist eine Serie von rund zehn Treffen, die in entspannter Atmosphäre stattfinden. Bei jedem der Treffen gibt es leckere Snacks, kühle Drinks, ein Thema und anschließend Gesprächsgruppen. Dazu laden wir von Campus Connect dich herzlich ein. Weitere Infos über den Ablauf des Alpha Kurses findest du hier: https://alphakurs.de/about

Alpha Kurs

 

Daten

Vom 10.10.2018 bis zum 28.11.2018 jeden Mittwoch um 20 Uhr in der Cafeteria der DHBW Mosbach (A-Gebäude).

 


 

Wo Glaube am meisten kostet

Open Doors ist ein überkonfessionelles Hilfswerk, dass verfolgte Christen in unterschiedlichen Ländern unterstützt. Dies geschieht sowohl durch praktische Hilfe vor Ort, als auch durch die Öffentlichkeitsarbeit von Open Doors, durch die Christen weltweit informiert werden und gezielt für ihre Glaubensgeschwister beten können.

Schau dir hier den Weltverfolgungsindex von Open Doors an.

Verfolgte Christen in Nordkorea

Wer, was, wie?

Wir haben von einem Open Doors Mitarbeiter das Angebot bekommen, dass er uns Einblicke in die Situation der verfolgten Christen in anderen Ländern gibt und dafür nach Mosbach kommt. Wir finden die Idee cool und haben beschlossen, dass wir noch andere Christen aus unterschiedlichen Gemeinden und interessierte Studenten der DHBW einladen möchten. Der Bericht wird einen geistlichen Impuls und nähere Informationen über die aktuelle Situation in Nordkorea beinhalten. Anschließend möchten wir gemeinsam für die Christen dort und evtl. für Familien/Gemeinden von anderen Anwesenden beten. Wir freuen uns auf den Abend mit euch und den Bericht aus erster Hand von Open Doors!

Über Open Doors?

Nach einer neuen Einschätzung leiden mehr als 200 Millionen Christen unter einem hohen Maß an Verfolgung. Open Doors ist als überkonfessionelles christliches Hilfswerk seit über 60 Jahren in rund 60 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen. Jährlich veröffentlicht Open Doors den Weltverfolgungsindex, eine Rangliste von Ländern, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Projekte von Open Doors umfassen Hilfe zur Selbsthilfe, Ausbildung von christlichen Leitern, Engagement für Gefangene, Nothilfe und Trauma-Arbeit, die Bereitstellung von Bibeln und christlicher Literatur sowie die Unterstützung von Familien ermordeter Christen. Mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit informiert das Werk in Publikationen und mit Vorträgen über Christenverfolgung und ruft zu Gebet und Hilfe für verfolgte Christen auf. Die Arbeit von Open Doors Deutschland e.V. wird durch Spenden finanziert. Das Werk trägt das Spendenprüf-Zertifikat der Deutschen Evangelischen Allianz.

Daten

Am Mittwoch den 21.02.2018 von 19:30 bis ca. 21:30. In den Räumen der EFG Mosbach (Leutweinstraße 1). Für alle Christen in Mosbach und Studierende/Mitarbeiter der DBHW.

 


 

Movie Night

Der Film handelt von einem Studenten, der sein Glaube an seiner Universität und vor seinen Kommilitonen und seinem Professor rechtfertigen muss.

Schau dir hier den Trailer an.

Kurzbeschreibung

Um was geht es?

Um einen Studenten, der von seinem Professor aufgefordert wird, aufzuschreiben, dass Gott tot ist. Als gläubiger Christ verweigert er dies und muss sich in den Vorlesungen dafür rechtfertigen. Er geht der Frage nach, ob es wissenschaftliche Hinweise gibt, dass es Gott gibt und warum der Professor dies nicht glaubt. Dies beeinflusst auch sein Privatleben.

Warum wir den Film zeigen?

Im Studienalltag vergisst man schnell andere wichtige Fragen des Lebens, die über die Karriere hinausgehen. Wir als christliche Studentengruppe wollen uns immer wieder gezielt dafür Zeit nehmen und mit diesem Abend auch dich einladen, eine Pause einzulegen. Wir denken der Film spricht genau diese Themen sowohl auf persönlicher/emotionaler als auch auf wissenschaftlicher Ebene an und liefert gute Denkanstöße aus christlicher Perspektive.

Daten

Am Mittwoch den 06.12.2017 von 20:00 bis ca. 22:00. In der Mensa des Ärztehauses bei der Bibliothek. Für Studierende und Angehörige der DHBW. Eintritt und Snacks frei! Getränke gegen Bezahlung.

 


 

Vortrag

Ulrich Täuber ist Mitarbeiter bei Campus für Christus und dort im Akademikerteam angestellt. Erfahre mehr über seine Geschichte indem du auf sein Bild klickst.

Über das Spannungsfeld von Wissenschaft und Glaube?

Wie letztes Jahr (damals mit Professor Dr. Schimmel vom KIT) haben wir auch dieses Jahr einen Vortrag über das Thema Wissenschaft und Glaube organisiert. Wir, das sind Studierende der Studentengruppe von Campus für Christus hier in Mosbach. Normalerweise treffen wir uns wöchentlich, um uns über Gott, die Bibel und die Herausforderungen in unserem Studentenalltag zu unterhalten.

Am 07.06. laden wir DICH ein, um mit dir über dieses spannende und wichtige Thema ins Gespräch zu kommen. Ulrich Täuber wird hierzu in einem 45-minütigen Vortrag erörtern, warum der Glaube trotz immer mehr faktischem Wissen eine Daseinsberechtigung im Leben eines Menschen hat. Im Anschluss ist Raum für Diskussion und Gespräche.

Auch Dozenten und Mitarbeiter sind herzlich eingeladen.

Daten

Am Mittwoch den 07.06.2017 von 19:00 bis ca. 20:00. Im großen Hörsaal des A-Gebäudes (A-1.120) der DHBW Mosbach. Für Studierende und Angehörige der DHBW. Der Eintritt ist frei!